ungewollte Schwangerschaft

Liebe Patientin,
ich habe bei Ihnen eine Schwangerschaft festgestellt. Sie hatten jetzt keine Schwangerschaft geplant und denken deshalb darüber nach, die Schwangerschaft abzubrechen.
Bedenken Sie bei allen Entscheidungen bitte, daß das Kind in Ihnen auch ein Recht auf Leben hat. Prüfen Sie bitte, ob nicht auch in ihrer Situation das Austragen des Kindes und das Leben mit dem Kind möglich ist.

Nach dem deutschen Abtreibungsrecht wird eine Abtreibung nicht bestraft, wenn sie bis zur 14. Woche nach dem ersten Tag der letzten Regel durchgeführt wird. Vorher muß eine Beratung bei einer anerkannten Beratungsstelle erfolgen. Zwischen der Beratung und dem Abbruch müssen mindestens 3 Tage liegen.

Die Krankenkasse bezahlt die Abtreibung nicht. Sie müssen sie also selber bezahlen. Je nach Narkoseart (Vollnarkose oder örtliche Betäubung) betragen die Kosten ca. 400 bis 600 €. Bei Bedürftigkeit (eigenes Einkommen unter € 1075 plus € 254 pro Kind und kein kurzfristig verwertbares Vermögen) übernimmt ihre Krankenkasse die Kosten doch! Sie sollten deshalb auf jeden Fall dort nachfragen. Wenn Sie in keiner Krankenkasse sind (z.B. als Sozialhilfeempfängerin) wenden Sie sich bitte an eine Krankenkasse in Ihrem Wohnort.

Wie geht es jetzt weiter?

  • Ich bescheinige Ihnen das Bestehen einer Schwangerschaft und das Schwangerschaftsalter.
  • Sie sollten mit Ihrem Partner oder mit anderen Personen Ihres Vertrauens diese ungewollte Situation besprechen.
  • Wenn für Sie ein Schwangerschaftsabbruch in Frage kommt, müssen Sie bei einer Beratungsstelle einen Termin für das Beratungsgespräch vereinbaren.
  • Sprechen Sie mit der zuständigen Krankenkasse. Wenn sie die Bedürftigkeit anerkennt, stellt sie eine Bescheinigung über die Kostenübernahme aus.
  • Haben Sie einen alten Mutterpaß oder einen Blutgruppenausweis? Dann bringen Sie ihn bitte zu den folgenden Terminen mit.
  • Wenn Sie sich für den Abbruch entscheiden, wird der Operationstermin oft schon von der Beratungsstelle abgesprochen. Wenn nicht, werde ich Ihnen einen Termin vermitteln.
  • Kommen Sie bitte nach dem Beratungsgespräch wieder zu mir. Wenn Ihre Blutgruppe nicht bekannt ist, muß sie noch bestimmt werden. Eventuell sind auch weitere Laboruntersuchungen notwendig. Sie benötigen außerdem eine Überweisung für den Abbruch.
  • Außerdem stehe ich Ihnen bei allen Fragen und Problemen zur Verfügung.

Zum besprochenen Operationstermin lassen Sie sich bitte bringen. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt. Sie können allerdings nicht selber zurückfahren.
Sie müssen folgende Unterlagen mitnehmen:

  • Bescheinigung über das Beratungsgespräch
  • Bescheinigung über das Alter der Schwangerschaft
  • Mutterpaß / Blutgruppenausweis
  • evtl. weitere Laborwerte
  • Geld (bzw. Bescheinigung über die Kostenübernahme von der Krankenkasse)
  • ggf. Unterlagen über sonst vorliegende Krankheiten

Nach den Eingriff betreue ich Sie gerne weiter. Bei der Nachuntersuchung, aber auch bei Komplikationen oder Fragen.

Medikamentöser Abbruch mit Mifegyne

Bis zur 9. Woche ist auch ein medikamentöser Schwangerschaftsabbruch möglich. Der Ablauf ist wie oben beschrieben: nach Beratung und 3 Tagen Bedenkzeit müssen Sie die Tabletten bei einem Arzt, der die Zulassung zum Abbruch hat, einnehmen. 2 Tage danach müssen Sie noch einmal dorthin. Dann schlucken Sie ein anderes Medikament oder es wird in die Scheide eingelegt. Die Frucht wird dann nach 2 - 20 Stunden ausgestoßen. Danach blutet es einige Tage. Eine Kontrolluntersuchung ist eine Woche später erforderlich.

Nach dem Abbruch betreue ich Sie gerne weiter. Auch bei Komplikationen oder Fragen.

Adressen:

1. Beratungsstellen

Donum Vitae
Bahnhofstraße 36
48249 Dülmen

Tel.: 02594 / 786555

Pro Familia
Ludgeriplatz 12
48151 Münster

Tel.: 0251 / 45858

Beratungsstelle der Diakonie
Rosenstraße 18
48653 Coesfeld

Tel.: 02541/5026 (02594/913-512)

Innere Mission
Hörster Straße 29
48143 Münster

Tel.: 0251 / 49015-0

Stadt Münster
Ludgeriplatz 11 - 13
48149 Münster

Tel.: 0251 / 4921

Schwangerschaftskonfliktberatung
des Kreises Coesfeld
Kreuzweg 25 48249 Dülmen

Tel.: 02594 / 9436-95

Sozialdienst kath. Frauen
Mühlenweg 88
48249 Dülmen

Tel.: 02594 / 950-266

donum vitae Münster e.V.
Scharnhorststraße 66
48151 Münster

Tel.: 0251 / 1448818

Schwangerschaftskonfliktberatung
des Kreises Coesfeld
Schützenwall 16 48653 Coesfeld

Tel.: 02541 / 18-367

2. Krankenkassen

Barmer GEK
Stiftsstraße 3
48301 Nottuln

Tel.: 02502 / 7037

AOK Coesfeld
Jakobiring 9
48653 Coesfeld

Tel.: 02541 / 12-0

AOK Dülmen
Münsterstraße 15
48249 Dülmen

Tel.: 02594 / 943824